Aufdeckende Hypnose

Mittels der aufdeckenden Hypnose können alte, selbstschädigende „Programme“ aus dem Unterbewusstsein aufgedeckt werden.

„Aufdeckend“ bedeutet: Die Ursachen für Fehlverhalten, Ängste und andere Störungen werden in der Vergangenheit gesucht und mittels einer Kombination hypnotischer Techniken vom vegetativen Nervensystem entkoppelt.

Zu diesem Zweck befindest du dich während der Sitzung in einem Trancezustand, der gerade tief genug ist, um ausreichend Hypermnesie herzustellen. In der Folge erzählst du von vergangenen Erlebnissen und Gefühlen, an die du dich bewusst erinnern kannst und auch von solchen, die du längst vergessen geglaubt hast. Daraus resultierende alte bewusste und unbewusste Blockaden werden nun aufgedeckt, geklärt und anschliessend aufgelöst.

Je länger eine Sitzung dauert, desto tiefer gehst du von alleine in Trance. Der einzige sich dir erschliessende Hinweis auf die stattfindende Hypnose ist eine leichte Verwunderung hinsichtlich der Geschichten, die du „einfach so“ und ohne bewusst darüber nachzudenken erzählst.

Was du von der aufdeckenden Hypnose erwarten kannst:

  • Verstrickungen von Herkunftsfamilie, Vorfahren und frühere Leben werden bewusst gemacht und gelöst.
  • Deine Vergangenheit wird freier sein von negativen Emotionen wie Angst, Ärger, Schuld oder Trauer.
  • Du wirst an Menschen denken können, die dich verletzt oder enttäuscht haben, ohne dass dein Körper ungesunde psychosomatische Symptome produziert.
  • Du bist frei von belastenden, alten Glaubenssätzen und Verhaltensmustern.

Dies führt dazu, dass du …

  • in mehr Frieden mit deiner Vergangenheit leben kannst,
  • deine Bedürfnisse besser erkennst und mehr Kraft haben wirst, wichtige Entscheidungen in deinem Leben zu treffen und durchzusetzen,
  • dein Leben besser annehmen kannst und dir erlaubst, glücklicher und erfolgreicher zu sein,
  • ein grundsätzlich besseres Lebensgefühl mit mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen haben wirst,
  • mit mehr Freude an deine Zukunft denken kannst
  • und etwaige chronische körperliche Beschwerden positiv beeinflusst werden.

Was du mitbringen musst:

  • Du bist ein Mensch, der eigenverantwortlich und zielgerichtet lebt.
  • Du bist bereit, teils schmerzhafte Ereignisse aus der Vergangenheit noch einmal innerlich zu durchleben.
  • Du bist bei stabiler psychischer Gesundheit, um die zu erwartenden Abreaktionen gut zu vertragen.

Zu deiner persönlichen Hypnosesitzung

Wenn du dich für eine aufdeckende Hypnose bei mir interessierst, treffen wir uns zu einem persönlichen Erstgespräch – denn nur, wenn du dich mit mir und meinem Therapieansatz wohl fühlst und wir deine möglichen Ängste oder Unsicherheiten angesprochen und geklärt haben, können wir die notwendige Vertrauensbasis für eine erfolgreiche Sitzung schaffen. Ich werde dich nach deinem Anliegen fragen und danach, was du bisher unternommen hast, um deine Probleme zu lösen. Wenn du schon einmal eine Therapie gemacht hast, möchte ich wissen, was in der Vergangenheit positive Veränderungen bewirkt hat und was nicht.

Wir sprechen auch darüber, welches Sitzungsformat in Bezug auf deine Anliegen sinnvoll ist. In der Regel genügen gesamthaft 1,5 bis 2 Tage, welche in Halbtages-Sitzungen zu je 3 bis 4 Stunden gebucht werden können. Erfahrungsgemäss können konkrete Anliegen in etwa 5 bis 10 Stunden, komplexe Anliegen in etwa 20 Stunden gelöst werden. Nachdem du alle Informationen bekommen hast, liegt die Entscheidung in deiner Hand. Melde dich bitte nur zur Therapie an, wenn du ein klares „Ja“ geben kannst und das Gefühl hast, „Ja, hier bin ich richtig, es fühlt sich stimmig an“.

Sitzungskonditionen

  • Mein Honorar beträgt CHF 200.− pro Stunde. Die Zahlung erfolgt in bar oder mittels EC-Karte direkt nach der Sitzung.
  • Die Kosten werden von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.
  • Annullierungsregelung: Die Anmeldung gilt als verbindlich. Eine Annullierung ist bis zu 10 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich. Bei späterer Annullierung wird das gesamte Honorar von 3 Stunden fällig, es sei denn, es liegt ein nachweislich wichtiger gesundheitlicher Hinderungsgrund vor (Attest). Eventuelle Verspätungen deinerseits können nicht berücksichtigt werden.

Empfehlenswertes